Delmenhorster Schildbürgerstreiche–reloaded

Der letztjährige Weihnachtsspaziergang sorgte für ein wenig Erheiterung. Die Bilder landeten damals nur mit einem Kommentar bei Facebook. Dass man dies dieses Jahr allerdings noch toppen kann, ruft dann doch nach einem Blog Eintrag. Zwinkerndes Smiley

Auf dem Fußweg von Delmenhorst Hasport in Richtung Steller Heide darf man an einer Stelle den Dünsener Bach überqueren. Schon jahrelang führt dort eine Brücke über den Bach, der gleichzeitig die Grenze zwischen der Stadt Delmenhorst und der Gemeinde Stuhr ist.

Nun sah es dort letztes Jahr plötzlich so aus:

WP_000493

Und aus Richtung Steller Heide dann passenderweise so:

WP_000492

Nun ja. Die Beschilderung sorgte für gewisse Fragezeichen in manchen Gesichtern, denn warum sollte man hier auf einmal nicht mehr über die Brücke gehen dürfen?

Wäre sie nicht mehr tragfähig gewesen, hätte man ja schließlich die Brücke aus Sicherheitsgründen richtig sperren müssen, z.B. mit einem Bauzaun. Hat man aber nicht. Und hätte man die Brücke gesperrt, hätten sich natürlich viele Anwohner sofort beschwert, was man wohl nicht wollte.

Einige Zeit später im Jahr sind dann die Schilder plötzlich wieder verschwunden und für ein paar Wochen war alles wie zuvor. Fußgänger und Radler auf dem Weg zwischen Hasport und Stelle konnten wieder die Brücke nutzen wie bisher.

Nun wäre die Geschichte ja kein richtiger Schildbürgerstreich, wenn sie hier schon beendet wäre. Nein, man hat in die Kasse gegriffen und die alte Brücke irgendwann dann gegen eine richtig schicke, neue Brücke ausgetauscht und auch drumherum Geländer und Zuwegung schick gemacht.

WP_20131225_15_34_39_Pro

So sieht das jetzt aus Richtung der Gemeinde Stuhr aus. Weil es da so schön ist, hat man links auch noch eine Bank hingestellt.

Schaut man jetzt aber in die andere Richtung, traut man seinen Augen nicht…

WP_20131225_15_35_09_Pro

Brücke und Weg führen ins Nirgendwo!

Der Weg in Richtung Steller Heide wurde weggepflügt und ein riesiger Zaun samt massivem Tor installiert. Man hat also eine schicke, neue Brücke samt Weg in eine Sackgasse gebaut!

Der offizielle Weg für Radler und Fußgänger aus Hasport in Richtung Steller Heide hat sich somit gerade um diverse Kilometer Umweg verlängert. Inoffiziell kann man rechts über die dortigen Gleise der Bahnstrecke abkürzen, was gerade für die Kinder natürlich eine ziemlich gefährliche und unsinnige Sache ist.

Ach ja: auf dem schicken Schild sind übrigens alle möglichen Bilder von Vögeln, die man an dieser Stelle als Normalmensch ganz bestimmt nicht sieht. Unterzeichnet vom NABU Stuhr e.V. und somit haben wohl ein paar Vögel dafür gesorgt, dass ein ganzer Stadtteil nicht mehr auf direktem Wege in die Natur kommt. Ganz, ganz klasse geplant.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Delmenhorster Schildbürgerstreiche–reloaded

  1. Renee Strauß schreibt:

    …sind heute auch dort spazieren gegangen. So ein Blödsinn….R1 Schild steht noch aus Richtung Steller Heide in Richtung Hasportsee!
    Man hätte wenigstens ein Schild dort hinstellen können, worauf steht: R1 nicht weiter befahr- noch durchfahrbar! Zum Glück waren wir zu Fuß, aber ein anderes Pärchen war mit Fahrrädern unterwegs und die mussten feststellen, dass in der Mitte des Weges kein Fahrrad fahren mehr möglich war und sie so durch den Matsch laufen mussten, so wie wir. Was ist denn jetzt mit dem R1? Führt der noch irgendwo hin? Oder bleibt der Schildbürgerstreich jetzt so bestehen?
    Kann jemand weiterhelfen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s