FAQ zum Windows 7 Supportende im Januar 2020

Nach gut zehn Jahren endet am 14. Januar 2020 der Supportzeitraum für Windows 7. Dieser Artikel soll ein paar immer wieder in der Community zu dem Thema aufgetauchte Fragen und Antworten zusammenfassen.

Der Blog-Artikel findet sich als FAQ Eintrag auch direkt in den Microsoft Answers Foren und wird an beiden Stellen gepflegt.

Supportende, was heißt das?

Microsoft wird am 14.01.2020 das letzte Mal Sicherheitsupdates für Windows 7 veröffentlichen. Dies gilt für alle Windows 7 Versionen von Starter bis hin zu Ultimate. Danach wird der Support eingestellt und danach entdeckte Probleme nicht mehr behoben. Auch falls diese Probleme für die Sicherheit des Systems relevant sind, werden keine Patches mehr veröffentlicht werden.

Warum stellt Microsoft den Support einfach so ein?

Microsoft unterstützt die Windows Systeme bis einschließlich Windows 8.1 normalerweise für etwa zehn Jahre. Dies ist in der Welt der Software ein sehr langer Zeitraum, den kaum sonst ein Hersteller anbietet.

Für jedes Produkt kann man den Lebenszyklus hier nachschauen: https://support.microsoft.com/de-de/lifecycle/search

Das Supportende für Windows 7 wurde schon vor Jahren bekanntgegeben.

In der Zwischenzeit kamen mehrere neue Windows Versionen, die alle gerade auch „unter der Haube“ viele Verbesserungen mitbekommen haben, neue Hardware unterstützen, neue Sicherheitsfeatures mitbringen. Alles Dinge, die man nicht einfach so mit kleinen Updates in ein altes System integrieren könnte. Daher kann ein bestimmtes Produkt nicht einfach bis in alle Ewigkeit gepflegt werden.

Kann ich Windows 7 danach weiter verwenden?

Windows 7 wird ab dem Datum nicht den Dienst einstellen und kann auch weiter verwendet werden. Ob man das wirklich sollte, dazu weiter unten mehr.

Kann ich Windows 7 danach weiter aktivieren, wenn ich es neu installiere?

Ja. Auch ein Windows XP lässt sich heute immer noch aktivieren, insofern wird es da sicherlich in den nächsten Jahren keine Einschränkung geben.

Kann ich später weiterhin die bis Januar veröffentlichten Updates herunterladen?

Ja. Es lassen sich auch weiter die veröffentlichten Updates herunterladen und installieren. Dabei sind allerdings ein paar Hinweise zu beachten. Da alle Updates von Microsoft mit einer SHA-2 Signatur versehen sind, die Windows 7 bei seiner Veröffentlichung noch gar nicht kannte, müssen bei einer Windows 7 Neuinstallation die dafür notwendigen Updates zuerst installiert werden, bevor Windows 7 nach Updates suchen und diese installieren kann.

Folgende Updates müssen bei einer Windows 7 Neuinstallation zuerst manuell installiert werden:

https://support.microsoft.com/de-de/kb/4474419 (SHA-2 Support)
https://support.microsoft.com/de-de/kb/4490628 (Servicing Stack Update)

Es empfiehlt sich, außerdem folgendes Update dann noch manuell zu installieren:

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3172605 (Juli 2016 Rollup Update)

Nach 10 Jahren wurden doch bestimmt alle Fehler gefunden, oder?

Wäre schön, aber so funktioniert das bei Software nicht. Innerhalb der letzten Jahre wurden viele neue Techniken zum Angriff und zur Verteidigung entwickelt. Viele der Funktionen zur Verbesserung der Sicherheit wurde nur in die Nachfolger von Windows 7 integriert, da einige Techniken grundlegende Umbauten notwendig gemacht haben. Das Sicherheitslevel von Windows 7 als solches ist also schon schlechter als das der nachfolgenden Versionen.
Und natürlich werden auch einfach noch neue Probleme gefunden, angefangen von einfachen Fehlern bis hin zu grundsätzlichen Problemen, die mehr als nur einen einfachen Fix benötigen. Solche sicherheitsrelevanten Dinge werden in unterstützten Versionen angegangen, in Windows 7 ab Januar nicht mehr.

Warum sollte denn jemand in Windows 7 nach Sicherheitsproblemen suchen?

Windows 7 wird immer noch von einer gewissen Anzahl von Nutzern verwendet und ist damit für Kriminelle weiterhin ein Ziel. Gerade da diese auch wissen, dass die Sicherheit in neueren Windows Versionen verbessert wurde, sind Nutzer von einer alten Version ein leichtes Ziel.

Dazu kommt, dass viele Komponenten von Windows ja von Version zu Version übernommen werden. Somit tauchen manche Probleme über mehrere Windows Versionen hinweg auf. Ein Fehler, der nach dem Windows 7 Supportende in Windows 8.1 und Windows 10 auftaucht, wird bei diesen Versionen gefixt werden. Die Chance dürfte groß sein, dass selbiger Fehler in Windows 7 auch vorhanden ist. Und spätestens mit der Veröffentlichung von Updates für die neueren Versionen ist der Fehler als solches bekannt.

Ich habe gehört, Microsoft verlängert den Support. Stimmt das?

Es gibt für Windows 7 auch nach Januar 2020 noch weitere Sicherheitsupdates für Firmenkunden mit Volumenlizenzverträgen. Diese müssen pro System extra bezahlt werden und werden mit der Zeit deutlich teurer.

https://support.microsoft.com/de-de/kb/4497181/

Das Angebot richtet sich nicht an Privatnutzer oder kleine Firmen.

Ich hab doch eine Sicherheitssoftware, kann ich Windows 7 dann nicht einfach weiter nutzen?

Virenscanner und andere Software, die die Sicherheit des Systems verbessern soll, läuft immer noch auf der Basis eben jenes Systems. Ein Virenscanner schließt normalerweise keine Lücken im System. Er kann keine Fehler im System beheben. Er hilft somit nicht wirklich, wenn das System nicht mehr unterstützt wird.

Ab einem gewissen Zeitpunkt werden die Hersteller von solcher Software den Support für Windows 7 auch einstellen und nur noch neuere Windows Versionen unterstützen.

Bekomme ich weiter Updates für den Virenscanner Microsoft Security Essentials?

Aktueller Stand ist, dass Microsoft auch über Januar 2020 hinaus aktuelle Signaturen für MSE liefern wird.

Wie lange dies noch passieren wird, ist aktuell nicht bekannt. Es ist zu vermuten, dass es mindestens bis zum Ende des oben genannten ESU Programmes weitere Signaturupdates geben wird.

Wie groß ist denn das Risiko, wenn ich Windows 7 einfach weiter nutze?

Schauen wir mal als Beispiel auf Windows XP. Es gibt in Windows XP mehrere mittlerweile bekannte Lücken, z.B. in der Verarbeitung von Schriftarten oder bestimmten Bildformaten. Der Besuch einer Webseite reicht aus, um das System zu kompromittieren, denn die entsprechenden Daten werden vom Browser einfach aus dem Netz geladen, um die Webseite anzuzeigen. Kriminelle müssen also nur eine passende Webseite aufsetzen und warten, bis mal jemand mit einem Windows XP vorbeischaut und haben danach einen Zombie mehr in ihrem Botnetz.
Okay, nicht jeder surft auf dubiosen Webseiten herum, aber die Kriminellen nutzen gerne auch mal Werbeanzeigen, die per Script auf solche Seiten umleiten. Die Gefahr ist also schon real. Mit Windows 7 wird es früher oder später ähnlich laufen, wenn entsprechende Lücken bekannt werden.

Wer Onlinebanking nutzt, wird von seiner Bank normalerweise darauf hingewiesen, dass das System den aktuellen Sicherheitsstandards entsprechen soll. Ein Windows 7 entspricht diesen nach Januar 2020 nicht mehr.

Der PC, der irgendwo in der Ecke steht und nur hin und wieder genutzt wird, um den alten Scanner noch verwenden zu können, für den es schon ewig keine Treiber mehr gibt, der ist im Privathaushalt sicherlich nicht das große Problem. Für die tägliche Nutzung in einem Netzwerk oder gar am Internet sollte ein Windows 7 nach Januar 2020 aber wirklich nicht mehr verwendet werden.

Kann ich weiterhin kostenlos auf Windows 10 upgraden?

Aktuell ist es weiterhin möglich, mit einem gültigen Windows 7 oder 8.x Key ein Windows 10 zu installieren und zu aktivieren. Der Windows 7 Key muss dabei ein Key sein, der z.B. auf dem COA Aufkleber auf einem PC oder einem Installationsmedium zu finden ist. Ein mit Tools ausgelesener Key funktioniert normalerweise nicht.

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Mit dem Media Creation Tool kann ein Installationsmedium erstellt werden. Die Installation findet dann statt, indem von diesem Medium gebootet wird. Es bietet sich generell an, kein Upgrade zu versuchen, sondern eine saubere Neuinstallation durchzuführen. Nur in diesem Fall hat man einen sauberen, frischen Stand und schleppt keine „Altlasten“ in die neue Installation mit, die möglicherweise hinterher Probleme machen.

Weitere Links

Offizielle FAQ von Microsoft zum Windows 7 Supportende:

https://support.microsoft.com/de-de/kb/4057281/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.