Windows Vista: Schattenkopien nach Festplattentausch

Ein Feature von Windows Vista, was ich hier absolut nicht mehr missen mag, sind die Schattenkopien und darauf basierend die Funktion der Vorgängerversionen. Mit einem Mausklick alte Stände von Dateien oder Ordnern wiederherstellen zu können ist schlichtweg genial.

Wer allerdings das System auf eine neue Festplatte klont, bekommt danach einige Fehlermeldungen in den Ereignisprotokollen zu sehen. Windows merkt sich nämlich die Datenträger-ID und diese ändert sich beim Klonen.

Unter Systemsteuerung / System / Computerschutz braucht nur das alte Volume entfernt und das neue Volume aktiviert zu werden. Alte Wiederherstellungspunkte gehen dabei übrigens verloren.

Zwischenablage02

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s